Bettgeflüster

Das richtige Seniorenbett kaufen – das sollten Sie wissen
26.04.2019

Das richtige Seniorenbett kaufen – die wichtigsten Fragen & Antworten

Egal, wie alt wir sind: Schlaf ist lebensnotwendig für unser körperliches und geistiges Wohlbefinden. Gerade das Bett sollte also den Ansprüchen jeden Alters gerecht werden; immerhin verbringen wir insgesamt etwa ein Drittel unseres Lebens schlafend im Bett – dem am meisten beanspruchten Möbelstück des Hauses! 

Mit den Lebensjahren steigen auch die Bedürfnisse an mehr Komfort und dem Erhalt der Selbstständigkeit, die sich jeder bis ins hohe Alter wünscht. Auf fremde Hilfe angewiesen zu sein oder womöglich das liebgewonnene zu Hause zu verlassen, nur weil dieses den neuen Ansprüchen nicht mehr gerecht wird, ist wohl die größte Angst, die den Zukunftsgedanken an das Altern trübt. Doch mit dem richtigen Seniorenbett, das exakt auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt ist, behalten Sie Ihre Eigenständigkeit und Mobilität.

Kirchner® Seniorenbett in Massivholz mit hochgefahrenem Kopfteil

Welche Vorteile bietet ein Seniorenbett?

Senioren- oder Komfortbetten haben üblicherweise eine Bettseitenhöhe von 45 cm, sind damit höher als normale Betten und erleichtern so das Aufstehen. Noch variabler und komfortabler geht es mit motorisch höhenverstellbaren Komfortbetten, die je nach Körpergröße eine individuelle Ein- und Ausstiegshöhe bieten. Damit ist das Senioren- oder Komfortbett eine Alltagshilfe, die das tägliche Leben vereinfacht und die Selbstständigkeit im eigenen Haus bewahrt: Ein Frühstück im Bett, das Zusammenlegen der Wäsche und vor allem das Ein- und Aussteigen wird mit Hilfe der Höhenverstellbarkeit, die ein hochwertiges Seniorenbett mit sich bringt, mühelos. Selbst das Bettenmachen wird rückenschonender. Mit den vielen Nutzungsmöglichkeiten ist ein modernes Seniorenbett eine zukunftssichere Investition. Damit Sie alle Vorteile eines Komfortbetts nutzen können und lange Freude an Ihrem zukunftssicheren Bett haben, stellen wir Ihnen das Wichtigste rund um das Thema Seniorenbett in diesem Artikel zusammen.

Welche Möglichkeiten der Höhenverstellung gibt es für Seniorenbetten?

Idealerweise hebt die motorische Höhenverstellbarkeit nicht nur den Lattenrost, sondern auch das gesamte Bett in die Höhe. Trotzdem ist der Lattenrost das A und O, wenn es um Komfort und Flexibilität geht. Erst ein motorisierter Lattenrost bietet die Möglichkeit, auf Knopfdruck alle Funktionen des Komfortbetts leicht zu verstellen und seine Vorteile vollumfänglich zu nutzen.

Motorische Höhenverstellung

Die richtige Ein- und Ausstiegshöhe in Ihr Seniorenbett ist einer der wichtigsten Punkte, die Sie beim Kauf berücksichtigen sollten. Gerade für die Bedürfnisse von Senioren oder Personen mit Gelenkschmerzen trägt ein elektrisch höhenverstellbares Komfortbett zum Erhalt der Selbstständigkeit bei. Dadurch fällt zum einen das Aufstehen leichter, aber auch alltägliche Arbeiten rund um das Bett, wie Wäsche zusammenlegen oder Bettenmachen. Durch das gelenkschonendere Aufstehen in individuell verstellbarer Höhe können Sie Ihre Gelenke und Wirbelsäule entlasten. Damit ist das motorisch verstellbare Seniorenbett eine alternativlose Möglichkeit, sich an ihre individuellen Bedürfnisse und möglicherweise wechselnden Anforderungen anzupassen.

Motorisch verstellbarer Lattenrost

Mit einem motorischen Kopfteil ist beispielsweise ein gemütliches Frühstück im Bett oder das Lesen eines Buches sehr einfach und komfortabel möglich. Am Abend, wenn die Beine müde sind, können Sie mit einem motorisch verstellbaren Lattenrost das Fußteil nach Belieben einstellen, so dass Sie in einer gemütlichen Relaxposition entspannen können oder durch das Hochlagern der Beine die Venen entlasten. Ganz gleich, ob Sie das Kopfteil aufrichten oder die Beine leicht anwinkeln möchten – passen Sie Ihr Bett einfach Ihren Liege- oder Sitzbedürnissen an.

Welches Material sollte ich für mein Seniorenbett wählen?

Bei der Wahl des Bettgestells spielen optische Aspekte sowie die Materialbeschaffenheit eine wichtige Rolle. Wenn Sie sich komplett neu einrichten, sind Sie ggf. etwas freier in der Materialwahl. Doch auch für die Ausstattung eines bereits eingerichteten Schlafzimmers gibt es mit den unzähligen Holztönen und vielfältigen Stoffmustern tolle Wahlmöglichkeiten für Ihr neues Seniorenbett.
Zusätzlich zur Optik und zum Oberflächenmaterial sollten Sie auf eine solide Verbindungstechnik zwischen den einzelnen Bestandteilen achten, damit unliebsame und nervige Nebengeräusche nicht den Schlaf stören. Entscheidend für den Schlafkomfort in Ihrem neuen Seniorenbett sind neben den optischen Aspekten aber vor allem die Wahl des Lattenrosts und der richtigen Matratze.

Folgende Auswahlmöglichkeiten bieten Ihnen die Hersteller von Komfortbetten:

Seniorenbetten aus Holz- und Massivholz

Holz- oder Massivholzbetten sind die natürlichste Option für Ihr Seniorenbett. Sie stehen seit jeher für hohe Qualität und werden gerne als Schmuckstück inmitten des Schlafzimmers platziert. Besonders im Trend liegen hochwertige Furnier- und Massivhölzer mit ausdrucksstarker Maserung z. B. Wildeiche oder Kernbuche. Holz strahlt eine gewisse Gemütlichkeit und Ruhe aus – also genau das richtige Material für ein modernes Komfortbett. Dabei sind sie leicht zu reinigen und eignen sich auch deshalb besonders für Seniorenbetten.

Klassisches Polsterbett

Ein zeitloser, vielseitiger Klassiker unter den Seniorenbetten! Klassische Polsterbetten sind in einer Vielzahl unterschiedlicher Kopfteilformen und Rahmenausstattungen erhältlich. Auch bei der Auswahl von Stoffbezügen bleiben in punkto Material und Farbdesign kaum Wünsche offen. Unter hygienischen Gesichtspunkten haben Holzbetten durch ihre leichtere Reinigung Vorteile, doch es gibt auch Polsterstoffe mit fleckabweisenden Eigenschaften. Oft können Polsterbezüge auch abgezogen und separat gereinigt werden.

Mit den neuen Polsterbetten „Boxspring“ hält ein Trendobjekt aus Nordamerika und Skandinavien Einzug in unsere Schlafzimmer: Boxspringbetten haben keinen Lattenrost, sondern sind auf Sprungfedern aufgebaut.

Kann ich ein Boxspringbett als Seniorenbett wählen?

Die wohl modernste Schlafmöglichkeit ist aktuell das Boxspringbett. Es besticht durch seine Höhe und das kantige Aussehen. Charakteristisch für das Boxspringbett ist, dass die Breite des Bettrahmens der Breite der Matratze entspricht und die Matratze nicht, wie üblich innerhalb des Bettrahmens liegt, sondern auf dem Bettrahmen aufliegt. Dadurch entsteht die markante Optik des Boxspringbettes. Meist sind Boxspringbetten weniger variabel und/oder verstellbar wie klassische Betten mit separatem Lattenrost und aufgrund ihrer feststehenden Höhe als Seniorenbett eher ungeeignet. Durch den mehrstufigen Aufbau mit einer Höhe von meist über 60cm kann der Einstieg für kleinere oder ältere Personen insbesondere beim Einsteigen hinderlich sein.

Gibt es Seniorenbetten auch als Doppelbett?

Da bei einem Doppelbett beide Seiten durch die Matratze und/oder den Lattenrost miteinander verbunden sind, ist die Flexibilität sehr eingeschränkt. Beim Umstieg auf ein neues Seniorenbett müssen Sie jedoch nicht darauf verzichten, neben Ihrem Partner einzuschlafen! Mit einem sogenannten Duobett genießen Sie die Vorteile eines Doppelbetts mit erhöhter Flexibilität, da sich die Betten sowohl zusammen als auch getrennt voneinander aufstellen lassen. Durch den speziellen Aufbau „Boxlike“ der Duobettvarianten entsteht auch nicht die unbeliebte „Besucherritze“. Beide Partner erhalten den Luxus von individuellem Schlafkomfort und trotzdem hat jeder Partner die Freiheit, die er für einen gesunden Schlaf benötigt.

Wie wichtig ist die Matratze für ein Seniorenbett?

Die Wahl der richtigen Matratze richtet sich immer nach den Bedürfnissen des Menschen und nicht zwingend nach seinem Alter. Mit der Wahl der Matratze entscheiden Sie maßgeblich über Ihren Schlafkomfort. Legen Sie beim Kauf Ihrer Matratze deshalb unbedingt höchsten Wert auf Ergonomie d.h. eine Druckentlastung dort wo Sie sie brauchen und eine Bewegungsunterstützung durch Materialien mit Rückstellkräften wie Federkerne oder Schaumstoffe mit diesen Eigenschaften. Wichtige Faktoren sind auch die Belüftung der Matratze und eine gute und schnelle Feuchtigkeitsaufnahme und -abgabe des Matratzenbezugs. Mit zunehmendem Alter können gesundheitliche Probleme auftauchen, denen Sie jedoch mit der für Sie angepassten Matratze und somit einem gesunden Schlaf entgegenwirken können. Die Matratze nimmt dabei einen großen Anteil am Komfort des Bettes ein: Als einziges Teil des Bettes findet hier ein direkter Kontakt zum Körper statt. Eine gute Matratze sollte immer individuell auf Sie abgestimmt sein. Ein guter Bettenfachhändler versteht es, Sie ausführlich zu beraten und Ihnen ein Probeliegen zu ermöglichen.

Welche Ausstattungsmöglichkeiten habe ich für mein Seniorenbett?

Die Komfortbetten von heute bieten eine Vielzahl an Ausstattungsmöglichkeiten. Dabei muss Komfort nicht gleich konservativ heißen – im Gegenteil! Nachttische sind mittlerweile auch bei höherwertigen Seniorenbetten mit USB-Buchsen ausgestattet und bieten Anschlussmöglichkeiten für iPods oder zum Aufladen von Smartphones, Tablets oder EBook-Readern. Eingebaute LED-Leuchten ermöglichen das Lesen im Bett und eine Unterbettbeleuchtung erleichtert die Orientierung in der Nacht – alles per Funkfernbedienung steuerbar. Zusätzlich zur technischen Ausstattung sorgen auch funktionale Anbauelemente für Zukunftssicherheit auch und gerade in Bezug auf das Thema Pflege: Sollte es zu einer Pflegesituation kommen, bieten Komfortbetten durch Anbringen eines Seitenherausfallschutzes oder einer Aufrichthilfe in allen Lagen beste Unterstützung.

Was kostet ein Seniorenbett?

Die heutigen Seniorenbetten bieten ein vielfältiges Angebot an Gestaltungsmöglichkeiten, die auch preislich stark variieren können. Für ein gutes und hochwertiges Seniorenbett sollte man etwa 3.500€ ausgeben. Ein voll ausgestattetes Seniorenbett, das Sie lange begleitet und Sie für alle Lebenslagen rüstet, kann bei 6.000 – 8.000€ oder mehr liegen. Achten Sie beim Kauf vor allem auf die Qualität der Materialien, die Verarbeitung und auch auf die Beratung. Die wichtigste Komponente sind jedoch Sie: Welchen Anspruch haben Sie an Ihr Bett? Welche Lebenslagen möchten Sie damit abdecken können? Denken Sie daran, dass die Investition in ein Seniorenbett auch die Investition in Ihre Zukunft ist. Ihre persönliche Lebenssituation und Ihr Schlafkomfort stehen dabei immer im Vordergrund.

Fazit

Im Alter möchte man sich nicht mehr in ein neues Umfeld einleben. Man wünscht sich das Gewohnte um sich herum. Wenn Sie Ihre Häuslichkeit erhalten möchten, unterstützt Sie ein modernes Seniorenbett in hohem Maße. Durch die vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten fügt sich ein modernes Komfortbett in die bestehende Möblierung ein und lässt sich mit optionalen Ausstattungsoptionen Ihren Bedürfnissen im Alter anpassen. Dabei ist ein modernes Komfortbett nicht erst im Alter eine Anschaffung wert: Durch die motorische Verstellbarkeit der Höhe und der Liegefläche eröffnen sich außergewöhnliche, ergonomische Möglichkeiten, die kein anderes Bett derzeit bieten kann und die Sie schon bald nicht mehr missen möchten.

 

Erfahren Sie mehr zu höhenverstellbaren Komfortbetten und deren Ausstattung.

Zurück

Kommentar posten
© 2021 - KIRCHNER® GmbH